Top 5 ätherische Öle zur Entspannung

Du willst malwieder richtig entspannen und die Seele baumeln lassen? Mit Hilfe von ätherischen Ölen und einem Aromadiffuser wird dir das Entspannen leicht gemacht. Diffuser können helfen, eine stressfreie Umgebung zu schaffen und die Sorge zu vergessen. Stress kann durch verschiedenste Lebensumstände entstehen. Stress auf der Arbeit, in der Familie, finanzielle Sorgen oder lebensveränderte Situationen. Die Auswirkungen von Stress können den Körper schädigen, insbesondere wenn schon von chronischem Stress gesprochen wird. Chronischer Stress kann sich in Form von Reizbarkeit, Angstzuständen, Depressionen, Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit bemerkbar machen.
In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen, welche ätherischen Öle sich am besten dafür eignen.

Die besten Entspannungsöle

Die folgen ätherische Öle helfen Stress zu lindern, aber auch den Geist und Körper zu entspannen. Du kannst diese getrennt oder zusammen verwenden. Der Kreativität bei der Zusammensetzung der fünf Öle sind keine Grenzen gesetzt. Wir werden wir aber auch eine Duftmischung im Beitrag vorschlagen, die du gerne ausprobieren kannst.

Naturreines Lavendelöl 

Der süße, frische Duft vom Lavendelöl wohl der Bekannteste Duft unter den ätherischen Ölen. Lavendelöl wirkt harmonisierend und ausgleichend auf Körper und Geist. Naturreines Lavendelöl ist vielseitig einsetzbar, so fördert es unter anderen das Einschlafen und einen erholsamen Schlaf. Aber auch bei Kopfschmerzen und Erkältungsbeschwerden findet das ätherische Öle Verwendung, denn aufgrund der antiseptischen und entzündungshemmenden Wirkung kann es auch da die Symptome lindern.

Naturreines Zitronenöl

Naturreines Zitronenöl ist aufgrund des frischen und fruchtigen Duftes für die energetisierende und auffrischende Wirkung bekannt. Es gibt aber auch Hinweise, dass Zitronenöl auch beruhigende Eigenschaften hat. Der Duft vom Zitronenöl schafft ein angenehmes und frisches Raumklima, wodurch die Konzentration gefördert und Stress gelindert werden kann.

Naturreines Teebaumöl

Naturreines Teebaumöl ist der Allrounder unter den ätherischen Ölen. Es wirkt antibakteriell, antiviral, antimikrobiell und pilzabtötend. Somit kann Teebaumöl das Immunsystem stärken und Beschwerden lindern.
Aber auch Stress-Symptome können mit Hilfe des Öls gelindert werden. Aufgrund des krautig-würzigen Duftes des Öls lindert es psychosomatische Beschwerden, stabilisiert die Psyche und steigert das Selbstvertrauen.

Naturreines Weihrauchöl 

Naturreines Weihrauchöl wird auch heute noch aufgrund der beruhigenden und harmonisierend Wirkung in katholischen und orthodoxen Kirchen zur Meditation als Räucherwerk genutzt. Weihrauchöl wirkt entzündungshemmend, desinfizierend und zellregenerierend, weshalb es auch zur äußeren Wundheilung genutzt wird. Der Duft des Weihrauchs kann die Atmung normalisieren,  fokussiert und befreit die Gedanken.

Naturreines Bergamotte Öl 

Bergamotte ist ein Mitglied der Zitrusfamilie. Es entstand als Kreuzung aus Limette und Bitterorange. Aufgrund der leichten Zitrusnote ist es ideal bei Stressituationen und Stress Symptomen. Es lindert den Stress, wirkt beruhigend und konzentrationsfördernd. Der Duft des Bergamotte Öls kann ebenso stimmungsaufhellend wirken.

Anwendung ätherischer Öle

Jedes der genannten Öle wirkt auf seine eigene Weise, bei der Wahl musst du nach deinen Bedürfnissen entscheiden. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir auf qualitativ hochwertige naturreine Öle zurückzugreifen.

Kombinationen zur Entspannung:

  1. Entspannen nach einem langen Tag
  • 3 Tropfen naturreines Lavendelöl
  • 2 Tropfen naturreines Zitronenöl
  • 1 Tropfen naturreines Teebaumöl

 

  1. Relax Mischung
  • 2 Tropfen naturreines Lavendelöl
  • 2 Tropfen naturreines Weihrauchöl

 

  1. Nach einem stressigen Tag
  • 5 Tropfen naturreines Lavendelöl
  • 4 Tropfen naturreines Weihrauchöl
  • 3 Tropfen naturreines Teebaumöl

Wir wünschen dir viel Spaß beim Kombinieren!

Hinweise: Ätherische Öle ersetzen bei Beschwerden keinen Arztbesuch, allerdings können diese helfen erste Symptome zu lindern und die Stimmung zu heben.

Einen Kommentar hinterlassen