Der Begriff Wirkstoffkosmetik bezieht sich auf Hautpflegeprodukte mit Wirkstoffen, die erwiesenermaßen langfristig gesehen das Hautbild verbessern. Die Verbesserung des Hautbildes muss klinisch bestätigt worden sein.

Zu solchen Wirkstoffen, die häufig in Hautpflegeprodukten auftauchen, gehören Hyaluronsäure sowie Vitamin C und Retinol, aber auch Vitamin A, Vitamin E, Antioxidantien, Peptide und Alpha-Hydroxy Säuren. Die Liste dieser Inhaltsstoffe wird sich in Zukunft noch erweitern.

Die genannten Wirkstoffe müssen in Produkten wie Seren oder Cremes entsprechend hoch konzentriert sein, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Mit dem passenden Wirkstoff für den eigenen Hauttyp und der richtigen Dosierung lassen sich Hautschäden reduzieren, Hautalterung und Falten vorbeugen, Unreinheiten beseitigen und Pigmentflecken vorbeugen. Jedoch ist auch bei Wirkstoffkosmetik eine Anwendung über einen längeren Zeitraum nötig, um sichtbare Effekte zu erzielen.

Wenn es um Wirkstoffkosmetik geht, ist bei manchen Produkten, die beispielsweise Retinol enthalten, Vorsicht geboten. Bei einer Überdosis kann es zu Hautreizungen kommen. Retinolhaltige Pflege sollte “eingeschlichen” werden d.h. zunächst nur 1-2 x pro Woche angewendet werden, um dann bei guter Verträglichkeit langsam gesteigert zu werden.

Worauf muss ich achten?

Bei der Auswahl von Wirkstoffkosmetik gibt es einige Punkte, die beachtet werden müssen:

  • Wirkstoffkosmetik soll die Haut nachhaltig verändern und nicht wie kosmetische Pflegeprodukte einen oftmals kurzfristigen Effekt ausrichten. Um das bewirken zu können, ist die Konzentration der entsprechenden Inhaltsstoffe entscheidend. Deswegen bei der Produktauswahl immer auf die Konzentration achten.
  • Dein Hauttyp und der Zustand deiner Haut sind bei der Wahl der Pflege ausschlaggebend. Wenn du dir unsicher bist, dann lasse sich am besten fachlich beraten oder erstatte dem Hausarzt einen Besuch ab.
  • Die Verbesserung des Hautzustandes passiert nicht über Nacht. Wirkstoffkosmetik benötigt etwas Zeit. Deshalb musst du Wirkstoffkosmetik geduldig nach Anweisung verwenden und dich nicht entmutigen lassen, sollten Resultate nicht gleich zu sehen sein.
  • Oft ist für den vollen Effekt der Wirkstoffkosmetik die Kombination ausgewählter Inhaltsstoffe entscheidend.

Wo liegt der Unterschied zwischen Wirkstoffkosmetik und Naturkosmetik?

In der Naturkosmetik werden grundsätzlich nur Inhaltsstoffe pflanzlicher, tierischer und mineralischer – also natürlicher Herkunft – verwendet. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Rohstoffe ausschließlich vegan oder milder als synthetisch hergestellte Inhaltsstoffe sind. Viele allergene Rohstoffe sind eigentlich natürlicher Herkunft.

Wirkstoffkosmetik von Casida

Casida stellt vegane und tierversuchsfreie Wirkstoffkosmetik her, wie z.B. die regenerierende Retinol Creme mit Hyaluron oder die Seren Hyaluron Intensiv, Vitamin C mit Hyaluron und das hochkonzentrierte Retinol-Serum. Die Wirkstoffkosmetik von Casida ist frei von chemischen Zusatzstoffen wie Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen.

Einen Kommentar hinterlassen

Qualität aus der Apotheke - Kostenloser Versand ab 30€