Fußprodukte, Gesundheit

Tipps gegen trockene Füße

Trockene Füße

Schuppige und rissige Haut an den Fersen und Juckreiz sind typische Symptome für trockene Füße. Zu weiteren Symptomen gehören Rissbildungen, Entzündungen, Spannungsgefühl der Haut oder auch Infektionen. So ist es nicht nur der Fall, dass trockene Füße wehtun und jucken, sondern sie können auch noch Grundlage für die Entstehung von Hautpilz sein. Hier erfährst du, welche Ursachen trockene Füße haben können und was du gegen dieses Problem tun kannst.

Was sind die häufigsten Ursachen für trockene Füße?

In den meisten Fällen sind die folgenden Ursachen dafür verantwortlich, dass die Haut an den Füßen austrocknet:

Falsche Fußpflege
Menschen vergessen teilweise, nach der Dusche die Füße richtig abzutrocknen und sie im Anschluss einzucremen. Zu häufiges Waschen in Kombination mit Seife kann die Haut ebenfalls austrocknen.

Falsches Schuhwerk
Qualitativ minderwertige oder zu enge Schuhe verhindern, dass Füße atmen. Durch zu starkes Schwitzen quillt die Haut auf und die Hautschutzbarriere wird angegriffen. Dadurch trocknen die Füße leichter aus. Vor allem im Winter neigen viele dazu, luftundurchlässige Schuhe zu tragen.

Keine Talgdrüsen
Durch die fehlenden Talgdrüsen an den Fußsohlen wird die Haut in diesem Bereich nicht mit Feuchtigkeit versorgt.

Sonnenbäder
Häufige Sonnenbäder im Sommer trocknen die Füße schneller aus.

Trockene Haut
Manche Menschen haben eine genetisch bedingt trockene Haut, aber auch Menschen mit gewissen Erkrankungen wie Diabetes oder Neurodermitis klagen über trockene Füße.

Was tun bei trockenen Füßen?

Mit folgenden Tipps bleiben die Füße vor dem Austrocknen bewahrt:

  • Nach dem Duschen ist es wichtig, die Füße gründlich abzutrocknen und im Anschluss richtig einzucremen. Vor allem im Winter trocknet die Haut schneller aus und bedarf einer intensiveren Pflege. Am besten die Füße ein- bis zweimal täglich mit einer milden rückfettenden Creme ohne Alkohol oder Parfüm eincremen.
  • Zu Hause unbedingt auf feste Schuhe verzichten und manchmal auch die Socken ausziehen. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Füße ständig schwitzen. Atmungsaktives Schuhwerk mit ausreichend Platz ist bei trockenen Füßen ein Muss.
  • Alkohol und Nikotin wirken sich auf die Haut besonders negativ aus und sollten daher vermieden werden. Es empfiehlt sich auch, reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
  • Lauwarme Fußbäder mit speziellen Zusätzen pflegen trockene Füße: Die Waschlotion Repair & Protect von Casida enthält hochwertige pflanzliche Öle, die die Haut geschmeidig machen und sie vor Bakterien und Pilzen schützen. Die Waschlotion beugt der Austrocknung und Rissbildung der Haut vor. Auch das Fußbadesalz Repair & Protect sowie das Fußbad Konzentrat von Casida pflegen trockene Füße: hochwertige pflanzlichen Öle beugen der Riss- und Hornhautbildung vor, lindern den Juckreiz und das Spannungsgefühl der Haut und machen sie wieder geschmeidig.

Pflegeprodukte bei trockenen Füßen

Fußbad Konzentrat Repair & Protect

15,95

Inkl. MwSt.
319,00 / 100 ml
zzgl. Versand

Fußbadesalz Repair & Protect

13,95

Inkl. MwSt.
3,72 / 100 g
zzgl. Versand

Nagelöl Repair & Protect

21,82

Inkl. MwSt.
218,20 / 100 ml
zzgl. Versand

Waschlotion Repair & Protect

14,95

Inkl. MwSt.
7,48 / 100 ml
zzgl. Versand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.