Wie erkenne ich Pigmentstörungen?

Unter der Bezeichnung Pigmentflecken (medizinisch Chloasma oder Melasma) werden alle Flecken auf der Haut zusammengefasst, die eine braune, rötliche oder gelbe Farbe aufweisen, wie zum Beispiel Sommersprossen oder Altersflecken. Die medizinisch harmlosen Hautverfärbungen, die durch eine Überproduktion des bräunlichen Farbstoffs Melanin in den Hautzellen verursacht werden, treten an den verschiedensten Körperstellen auf. Vor allem aber dort, wo die Haut über einem längeren Zeitraum der UV-Strahlung ausgesetzt ist, also besonders häufig im Gesicht oder an den Händen.

Die Pflegeroutine bei Pigmentstörungen

Mizellenwasser Kamille Natural

Bisher bei uns 14,95 12,71

Inkl. MwSt.
8,47 / 100 ml
zzgl. Versand
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

1. Reinigen & abschminken

Gesichtsreinigung ist der wichtigste Schritt Ihres täglichen Pflegerituals bei Pigmentstörungen. Schon bei der Reinigung wirken die Pflanzenstoffe auf die Melaninbildung.  Morgens und abends sprühen Sie das Mizellenwasser auf ein Wattepad und ziehen sie lange Bahnen von der Mitte des Gesichts nach außen. Wiederholen Sie den Vorgang mit der zweiten Seite des Wattepads. Vergessen Sie dabei den Hals und das Dekolleté nicht!  Nicht abwaschen.

Vitamin C Serum mit Hyaluron

Bisher bei uns 24,95 21,21

Inkl. MwSt.
70,70 / 100 ml
zzgl. Versand
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

2. Regulieren

Pigment- und Altersflecken entstehen meist durch eine Störung des Melanin-Gehalts im Körper. Melanin hat die Aufgabe, unsere Haut bei intensiver Sonneneinstrahlung dunkel zu färben, damit sie geschützt ist. Doch es kommt vor, dass an manchen Stellen zu viel oder zu wenig Melanin gebildet wird. Dies wiederum verursacht unschöne Flecken. Und hier kommt wieder Vitamin C ins Spiel: Studien konnten nachweisen, dass das Antioxidans einer übermäßigen Bildung von Melanin entgegenwirkt und somit Pigmentflecken keine Chance gibt.

Auch Altersflecken bekämpft Vitamin C auf zwei verschiedene Weisen: Zum einen natürlich durch die Regulierung von Melanin. Zum anderen aber auch, da das Vitamin vor UV-Strahlungen schützt und freie Radikale bekämpft. Und gerade diese Strahlungen sind verantwortlich dafür, dass unsere Haut im Alter immer mehr dunkle Stellen ausprägt.

Pigmentstörungen – ein häufiges Problem

Nur wenige Menschen haben eine ebenmäßig pigmentierte Haut. Die meisten sind von einer Art Pigmentstörung betroffen. Eine Pigmentstörung ist an sich eigentlich harmlos, doch kann sie ästhetisch betrachtet zum Problem werden. Doch was tun bei einer Pigmentstörung und welche Arten von Pigmentstörungen gibt es? Erfahre hier, wie du dieses Problem in den Griff bekommen kannst.

Welche Arten von Pigmentstörungen gibt es?


Es gibt viele unterschiedliche Arten von Pigmentstörungen, die bei manchen angeboren und bei anderen erst im Laufe des Lebens entstanden sind. Daher sind unter anderem angeborene und erworbene Pimentflecken zu unterscheiden. Bis auf die weißen Pigmentflecken, entstehen die verschiedenen Pigmentstörungen alle durch den Farbstoff Melanin. Sie unterscheiden sich in Form und Farbe sowie in Größe.

Zu den wichtigsten Arten der Pigmentstörung gehören unter anderem:

  • Sommersprossen
  • Muttermale
  • Leberflecken
  • Altersflecken

Was tun bei Pigmentstörungen?


Da die Sonne viele Arten der Pigmentstörungen verursacht, ist Sonnenschutz als Vorbeugung sehr wichtig. Vor allem während der Schwangerschaft und mit zunehmendem Alter wird die Haut sensibler und damit anfälliger für Pigmentstörungen. Doch wenn die Pigmentflecken schon da sind, gibt es entsprechende Hautpflegeprodukte auf dem Markt, die Hilfe leisten können.

Du kannst Pigmentflecken mit sogenannten Brightening Cremes mit gewissen Inhaltsstoffen aufhellen. Diese Inhaltsstoffe können die Produktion von Melanin hemmen und dabei helfen, diesen Wirkstoff abzutransportieren. Um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung über einen längeren Zeitraum. Zu den Wirkstoffen, die die Melaninproduktion einschränken können, gehört u. a. Vitamin C. Das Vitamin C Serum mit Hyaluron von Casida eignet sich wunderbar für den Kampf gegen Pigmentstörungen.

Eine weitere Möglichkeit, Pigmentstörungen zu bekämpfen,  sind sanfte Peelings. Chemische Peelings, die mit Hilfe von Säuren die Haut schälen, sollten nur von einem Facharzt durchgeführt werden.