Wie erkenne ich eine Akne?

Akne ist eine entzündliche Hauterkrankungen, die in Form von Mitessern, Pickeln, Zysten und Knötchen auftritt. Sie zeigt sich vor allem im Gesicht, an den Schultern, am Dekollete oder auf dem Rücken. Ursachen für Akne sind eine Überfunktion der Talgdrüsen, meist aufgrund von Hormonschwankungen. Aber auch eine ungesunde Ernährung mit viel Zucker und Fett, Rauchen, Stress, bestimmte Medikamente oder eine Störung der Darmflora können sich negativ auf das Hautbild auswirken. So führt gerade die verstärkte Bildung von Sexualhormonen in der Pubertät dazu, dass sich die Talgdrüsen vergrößern. Die charakteristischen Mitesser entstehen, wenn die Poren der Haut verstopfen. Dabei spielen Bakterien eine Rolle. Die Talgdrüsen sind dabei nicht nur vergrößert, der Talg bietet auch Bakterien gute Möglichkeiten, sich anzusiedeln. Die Wahrscheinlichkeit für Entzündungen steigt, es bilden sich Eiterpickel.

Die Pflegeroutine bei Akne

Morgens

Hamameliswasser (Witch Hazel Water)

  • beruhigend
  • Toner

10,85

inkl. MwSt.
108,50 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

1. Reinigen & abschminken (morgens und abends)

Die Gesichtsreinigung ist der wichtigste Schritt des täglichen Pflegerituals bei Akne. Auf der Haut sammeln sich jeden Tag Unmengen an Schmutzpartikeln. Hinzu kommt die erhöhte Talgproduktion. Gerade zur Akne neigende Haut beherbergt eine Vielzahl von Bakterien, die Ursache für Entzündungen sind. Beginne die Reinigung, indem du das Gesicht mit lauwarmem Wasser wäschst. Wähle nun ein geeignetes Hydrolat für den nächsten Schritt.

Hamameliswasser (Witch Hazel Water) aus dem Strauch der Zaubernuss wirkt adstringierend (zusammenziehend) bei großporiger, fettiger, zu Akne neigender Haut und beruhigt die Haut für ein feineres Hautbild. Das Pflanzenwasser nimmt die Schmutzpartikel und das überschüssige Fett mit Leichtigkeit auf.

Trage dafür morgens und abends das Hamameliswasser (Witch Hazel Water) auf ein Wattepad auf und reinige gründlich das Gesicht – dann Wattepad auf die andere Seite drehen und noch einmal wiederholen. Vergiss dabei den Hals nicht! Nicht abwaschen.

Niacinamide Serum

  • Aufhellend
  • Feuchtigkeit
  • Porenverfeinernd

24,95

inkl. MwSt.
831,67 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

2. Feuchtigkeit

Aknehaut zeigt häufig einen starken Feuchtigkeitsmangel, der unbedingt regelmäßig aufgefüllt werden muss. Allerdings sollte hier auf die Anwendung fettender Substanzen verzichtet werden, um die Poren nicht zu verstopfen und die Haut zusätzlich zu reizen.

Vitamin B3 (Niacin) und Zink tragen zum Erhalt normaler Haut bei. Zink trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und hat eine Funktion bei der Zellteilung. Das Niacinamid Serum mit Zink verfeinert das Hautbild und versorgt die Haut mit Aloe vera intensiv mit Feuchtigkeit. Es reguliert die Talgproduktion, reduziert Hautunreinheiten und schenkt einen ebenmäßigen Teint. Natürlich ist es frei von Silikonen und unerwünschten Zusatzstoffen. Dermatest SEHR GUT – für alle Hauttypen geeignet.

Zur Anwendung einfach die Verschlusskappe abziehen und eine dünne Schicht auf das ganze Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.

Aloe Vera Gel

  • Beruhigung
  • Feuchtigkeit
  • Hautregeneration

12,21

inkl. MwSt.
61,05 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

3. Nähren

Morgens und abends empfehlen wir eine erbsengroße Menge vom Aloe Vera Gel auf die Aknehaut aufzutragen, um die Haut mit allen Wirkstoffen zu versorgen. Das Aloe Vera Gel wirkt mit 200 Vitalstoffen, lindert die Entzündungen und bildet eine sogenannte Sogwirkung und zieht nachfolgende Pflegeprodukte noch tiefer in die Haut.

Abends

Vitamin C Serum mit Hyaluron

  • Anti Aging
  • Antioxidativ
  • Feuchtigkeit

24,95

inkl. MwSt.
831,67 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

Feuchtigkeit und Pflege am Abend

Trage eine erbsengroße Menge Vitamin C Serum auf das noch feuchte Gesicht auf. Vitamin C Serum ist ein wunderbares Mittel bei Mitessern und anderen Unreinheiten. Seine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung lindert Mikroentzündungen, wie sie zum Beispiel in der T-Zone auftreten. Außerdem sorgt das Serum für eine sichtbare Verkleinerung der Poren und hemmt so die Bildung weiterer Pickel. Zusätzlich ist es ein Frische-Kick für die trockenen Bereiche.

Narbenpflegeöl Repair & Protect

  • Wundheilung
  • Zellerneuerung

22,95

inkl. MwSt.
1.147,50 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

Besonderer Tipp: Narbenpflege (nur abends)

Bei entstandenen Aknenarben ist es empfehlenswert, zwei Mal pro Tag unser Narbenpflegeöl auf die betreffenden Stellen einzumassieren.

Teebaumöl

  • antiseptisch
  • Hautpflege
  • Immunsystem

9,90

inkl. MwSt.
990,00 / 1 L
Auf Lager - In 1-3 Werktagen bei dir

Besonderer Tipp: Bei entzündlichen Unreinheiten (nur abends)

Vereinzelte Pickel, Pusteln, Entzündungen oder Unreinheiten brauchen besondere Aufmerksamkeit. Betupfen Sie sie ausschließlich am Abend mit unserem Teebaumöl. Dazu nehmen sie ein Wattestäbchen und geben unser Öl auf die entzündeten Stellen. Über Nacht regeneriert sich die Haut und Entzündungen heilen aus.

Meistens sind Jugendliche von Akne betroffen, jedoch haben es oft auch Erwachsene mit diesem Problem zu tun. Die gute Nachricht ist: Akne lässt sich behandeln. Doch was verursacht Akne? Was tun gegen Akne? Dazu erfahren Sie mehr im Folgenden.

Was verursacht Akne?

Akne gehört zu den am häufigsten auftretenden Hautkrankheiten – schätzungsweise waren 85 % der Bevölkerung schon einmal davon betroffen. Besonders Jugendliche leiden durch hormonelle Veränderungen in der Pubertät an dieser Hautkrankheit. Sollte Akne aber erst nach dem 25. Lebensjahr auftreten, handelt es sich dabei um Acne tarda – die Spätakne oder Erwachsenenakne.

Es gibt verschiedene Faktoren, die Akne verursachen können. Zu diesen gehören Talgdrüsenüberfunktion, Verhornungsstörung im Talgdrüsengang, übermäßige Vermehrung von Bakterien sowie Entzündungsreaktionen.

Akne vulgaris ist die häufigste Form der Hautkrankheit und ist hormonell bedingt. Genauer gesagt sind männliche Geschlechtshormone für Akne verantwortlich, die aber auch bei Mädchen verstärkt produziert werden können. Die Hormone regen die Talgdrüsen zur verstärkten Produktion an, Talg staut sich unter der Hautoberfläche an und verursacht Mitesser.

Hormonell bedingte Akne kann auch während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren auftreten. Zusätzlich können auch psychische Belastung und Stress sowie einige Medikamente und falsche Ernährung die Ursachen für Akne sein.

Was tun gegen Akne?


Bei ausgeprägten Formen muss ein Arzt aufgesucht werden, der einen Behandlungsplan erarbeitet. Doch bei der leichteren physiologischen Akne reicht meistens eine entsprechende Hautpflege aus.

Make-up, Öl und überschüssiger Talg müssen durch eine sanfte Reinigung von der Haut entfernt werden. Nur so können wichtige Inhaltsstoffe gegen Akne in die Haut eindringen und ihre Wirkung freisetzen. Am besten einmal pro Tag mit pH-neutralen Produkten die von Akne betroffenen Hautregionen reinigen. Unbedingt darauf achten, dass die Reinigungsmittel keine aggressiven Substanzen enthalten. Sollte das Bakterien-Milieu der Haut zerstört werden, könnte es sogar zu einer Verschlimmerung der Akne kommen.

Im Anschluss die Haut mittels fettfreier Seren, die beispielsweise Hyaluron, Vitamin C, Niacinamid und Aloe vera enthalten, mit Feuchtigkeit versorgen. Retinol Cremes enthalten Vitamin-A-Säure, die bei Akne äußerst wirksam ist.